Odense Boldklub
2
:
2
     Aarhus GF     
  Odense BK Offiziell
:
  Aarhus GF Offiziell
Superliga 15/16 - Freitag, 7. August 2015, 18:00 Uhr
Odense BK - Aarhus GF (2:1) 2:2

Spielort: TREFOR Park, Odense

Zuschauer: 9.932
OB: Falkesgaard (64.Radza) - Lund, Jonasson, K.Larsen, Kirkeskov - Greve (57.Kryger), El Makrini, Skulason, E.Larsen (75.Thomasen) - Falk Jensen, Festersen

AGF: Rasmussen - Mikanovic, Elez, Jönsson, Christensen - A.Pedersen, D.Olsen - Petersen (69.Yasin), Aabech (84.Skhirtladse), Bjarnason - Vatsadse (75.Nordstrand)
Tore:
1:0 Festersen (2., Vorarbeit El Makrini),
1:1 Aabech (30., Vorarbeit Christensen),
2:1 Skulason (45., Vorarbeit Falk Jensen),
2:2 Vatsadse (61., Vorarbeit D.Olsen)
Schiedsrichter: Lars Christoffersen

An diesem Wochenende ging es endlich mal wieder zu einer Fußballtour in den hohen Norden, nach Skandinavien. Am Freitag Morgen um 5 Uhr klingelte der Wecker, um 6 war ich auf der Autobahn und 6,5 Stunden später erreichte ich nach ereignisloser Fahrt auch schon Odense, mit ca. 174.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Dänemarks. Als Unterkunft für diese Nacht hatte ich ein weit außerhalb der Innenstadt liegendes Hotel gewählt, dass aber entsprechend günstiger war und sogar jede Menge kostenfreier Parkplätze bot. Quasi direkt daneben befindet sich ein großes Shoppingcenter, das auch ein paar kulinarische Möglichkeiten bietet. So wurde erst einmal der Hunger bei der dänischen Burgerkette "Sunset Boulevard"
gestillt, wo ich bereits im letzten Jahr in Silkeborg war und die ich absolut empfehlen kann. Danach checkte ich erst einmal im Hotel ein und ruhte mich ein bisschen von der 650 km langen Anfahrt aus. 1,5 Stunden vor dem Anpfiff fuhr ich in etwa 15 Minuten vom Südosten der Stadt in den Nordwesten, zum TREFOR Park, der Heimstätte von Odense BK. Kostenneutral wurde der Wagen auf einem großen Supermarkt-Parkplatz direkt neben dem Stadion abgestellt. Nach der obligatorischen Runde um das Stadion ging es auch schon hinein, in das Stadion von Odense BK, die an diesem Abend Aarhus GF zum Duell in der dänischen Superliga erwarteten.

Alles war angerichtet für einen perfekten Fußballabend: Herrliches Sommerwetter bei Temperaturen am Abend von ca. 25°C, dazu blauer Himmel und Sonnenschein, und ein mit fast 10.000 Zuschauern gut gefülltes Stadion, in das offiziell 15.761 Besucher hineinpassen. Dazu waren beide Klubs super in die neue Saison 15/16 gestartet. Aufsteiger Aarhus GF kam mit zwei Siegen und einem Unentschieden im Gepäck zum vierten Saisonspiel nach Odense, die Gastgeber waren mit zwei Siegen und einer Niederlage ebenfalls gut in die neue Saison gestartet, so dass bei beiden Klubs eine kleine Aufbruchstimmung herrschte. Und keine zwei Minuten waren gespielt, da tobte das Stadion in Odense auch schon zum ersten Mal. Festersen hatte schon in der zweiten Spielminute die Gastgeber mit 1:0 in Führung gebracht. Das jetzt euphorische Heimpublikum peitschte ihr Team, das auch zu weiteren Großchancen kam, weiter nach vorne. Nach etwa einer halben Stunde kamen die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt völlig überraschenden Ausgleich, und plötzlich war es ein ganz anderes Spiel, denn jetzt spielten die Gäste nicht nur ordentlich mit, sondern hatten bis zum Seitenwechsel auch die besseren Torchancen. Trotzdem gelang den Gastgebern Sekunden vor dem Pausenpfiff das erneute Führungstor, das insgesamt vielleicht verdient war, aber ebenfalls zu dem Zeitpunkt eher überraschend.

In der zweiten Hälfte standen die Gastgeber zunächst ganz tief und verlegten sich auf gelegentliche Konter. Nach etwa einer Stunde Spielzeit glichen die Gäste wiederum aus, und dieses Mal war es hochverdient zu diesem Zeitpunkt, denn in Hälfte zwei bestimmten sie eindeutig das Spiel. Bei der Aktion von Aarhus' Vatadse verletzte sich Odenses Keeper Falkesgaard so schwer, dass er ausgewechselt werden musste und das Spiel minutenlang unterbrochen werden musste. Es war insgesamt gesehen wahrscheinlich das beste Spiel, das ich bislang in Dänemark gesehen habe. Am Ende hätte es auch 4:4 oder 5:5 ausgehen können, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Selbst in der sechsminütigen Nachspielzeit gab es noch zwei hundertprozentige Torchancen auf beiden Seiten. Einen Sieger hätte dieses Spiel aber nicht mehr verdient gehabt.

Eigentlich hatte ich von diesem Spiel stimmungsmäßig nicht viel erwartet, und wurde deshalb sehr positiv überrascht. Der Support der OB-Fans - vor allem in der ersten Halbzeit - war zwar nicht besonders organisiert oder kreativ, aber teilweise brachial laut, wenn fast das gesamte Stadion einstimmte. Auch die Gästefans von AGF, die mit ca. 400 Leuten angereist waren, konnten überzeugen. Zwar etwas leiser, dafür durchgängiger Support des ultraorientierten Teils der Gästeanhänger.

Der Odense Boldklub (zu deutsch: "Odense Ballklub"), kurz: "OB" (Spitzname: "Die Gestreiften"), wurde 1887 als "Odense Cricketclub" gegründet. Als 1889 andere Sportarten wie Fußball und Tennis dazukamen, folgte die Umbenennung in "Odense Boldklub". Drei Mal, nämlich 1977, 1982 und 1989 wurde man Dänischer Fußballmeister und fünf Mal, nämlich 1983, 1991, 1993, 2002 und 2007 wurde man Pokalsieger.

Aarhus GF ist einer der Traditionsklubs in Dänemark, wenn nicht sogar der Traditionsklub in Dänemark. Die "Aarhus Gymnastikforening af 1880" (= Aarhus Gymnastikvereinigung von 1880, kurz: AGF) ist einer der ganz wenigen Klubs in Dänemark, die keine Fusionsklubs sind und mit 9 Titeln (1955, 1957, 1960, 1961, 1965, 1987, 1988, 1992, 1996) immer noch dänischer Rekordpokalsieger. Dazu kommen immerhin auch fünf Meistertitel (1955, 1956, 1957, 1960, 1986). Die letzten Jahre verliefen für AGF aber eher weniger erfolgreich. 2006, 2010 und 2014 stieg man jeweils in die 2.Liga ab, aber alle drei Mal gelang jeweils der direkte Wiederaufstieg.
Gästefans von Aarhus GF
Gästefans von Aarhus GF
Gästefans von Aarhus GF
Gästefans von Aarhus GF
Odense Rathaus
Odense Rathaus
Geburtshaus von Hans Christian Andersen
Geburtshaus von Hans Christian Andersen